Tomatis Gesetze / Prinzipien

1. Die Stimme enthält als Obertöne nur die Frequenzen, die das Ohr hört. 

2. Gibt man dem Ohr die Möglichkeit, nicht mehr oder nicht gut wahrgenommene Frequenzen wieder korrekt zu hören, so treten diese augenblicklich und unbewusst wieder in der Stimme in Erscheinung. 

3. Die über eine bestimmte Zeitdauer wiederholte akustische Stimulation führt zu einer dauerhaften Veränderung des Gehörs und folglich auch der Stimme.